Jump to content

Kanalarbeiter? Willkommen zu Hause!

Kanalinspekteure.de - Das Abwasser-Netzwerk. Der Treffpunkt für alle Mitarbeiter der Abwasserbranche.
Registrieren
Von IBAK

Den digitalen Wandel gestalten: Auch im Kanalrohr

Im Rahmen der 63. Baufachmesse NordBau finden am 5. und 6. September 2018 die Norddeutschen Kanalsanierungstage in Neumünster statt. Hauptaugenmerk der 15. Auflage ist das Thema „Daten erfassen und nutzbar machen“. Neben weiteren fachkundigen Referenten gibt Arno Jugel dazu einen Einblick in die Möglichkeiten der aktuellen und zukünftigen Technik für die Kanalrohrbranche am Beispiel der „assistierten Schadensanalyse“.
Seit 2004 haben sich die Themen rund um die Entwässerungsnetze auf Nordeuropas Kompaktmesse des Bauens fest etabliert. In diesem Jahr trifft sich die Kanalrohrbranche zu dem Schwerpunkt „Daten erfassen und nutzbar machen“. Damit greifen die Veranstalter der Kanalsanierungstage das derzeit bestimmende Thema in der Industrie auf: Die Digitalisierung. Denn diese mache auch vor unseren Kanalsystemen nicht halt, heißt es einleitend im Tagungsprogramm. Mit der Erfassung von digitalen Bestands- und Zustandsdaten sei es dabei jedoch noch nicht getan. Die Bereitstellung dieser Daten in Datenbanken und Informationssystemen sei mindestens ebenso wichtig, um aussagekräftige Informationen für eine Zustandsbewertung und für die Sanierungsplanung zu erhalten.
Vor diesem Hintergrund wollen die 15. Norddeutschen Kanalsanierungstage die Möglichkeiten der aktuellen Technik und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen zur Diskussion stellen. Im abwechslungsreichen Tagungsprogramm sind dazu eine Reihe fachkundiger Referenten vertreten. IBAK-Software-Vertriebsleiter Arno Jugel referiert zu dem Thema „Daten erfassen – zur Zustandsbewertung von Abwasserkanälen und Leitungen – Stand der Technik?“ In seinem Vortrag wird er praxisnah die Herausforderungen bei der Datenübertragung in den Mittelpunkt stellen und dabei die Blickwinkel von Netzbetreibern, Ingenieurbüros und Dienstleistern vereinen. Unter anderem wird er am Beispiel der neuen Generation der PANORAMO mit Ultra-HD-Auflösung veranschaulichen, was eine 4K-Auflösung für die Kanalrohinspektion leisten kann. Die PANORAMO-Technik bildet auch die Grundlage für die „assistierte Schadensanalyse“. Diese soll den Inspekteur zukünftig bei der Erfassung von Inspektionsdaten durch eine automatische Zustandserkennung von Standardvorkommnissen entlasten. Das große Potential ergibt sich aus der Software, die mit den Schlüsseltechnologien der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt wird. Im „Training“ mit den seit 2002 zahlreichen erfassten PANORAMO-Daten lernt das KI-Programm dazu und verbessert seine Fähigkeit, Schadensbilder zu unterscheiden. Der Vortrag zeigt auf, wie die Software von morgen die Inspektionssysteme in das Zeitalter der Industrie 4.0 führt.
Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Hier können Sie sich zu den 15. Norddeutschen Kanalsanierungstagen im Rahmen der NordBau Neumünster anmelden. Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein erkennt die Kanalsanierungstage als Fortbildung an.
 

Weiterlesen...
Von IBAK

IBAK lud zur IFAT-Nachlese

Nach der IFAT nutzen die Nordlichter die nächste große Bühne, um über Neuheiten in der Inspektions - und Sanierungtechnik von Kanalrohren zu informieren. Über die Segelregatten hinaus ist die Kieler Woche stets auch ein gesellschaftlicher Treffpunkt mit Kongressen, Vorträgen und Diskussionen. Ein geeigneter Anlass folglich, um mit Kunden und Interessenten zu dem Thema „IFAT-Nachlese“ zusammen zu kommen. Der Marktführer für Kanalrohrinspektionssysteme öffnete seine Türen und erlaubte mehr als nur einen Blick hinter die Kulissen. In praxisorientierten Workshops wurden unter anderem die elektrischen Fräsroboter MicroGator und NanoGator, die Dreh- und Schwenkkopfkamera ORPHEUS 2 HD und die 360°-Kamera-Technologie PANORAMO 4K vorgestellt.
Weiterlesen...

  • Herzlich Willkommen

    Um Zugang zu unserem Mitgliederbereich zu bekommen, ist eine Registrierung notwendig.

    • Den digitalen Wandel gestalten: Auch im Kanalrohr

      Im Rahmen der 63. Baufachmesse NordBau finden am 5. und 6. September 2018 die Norddeutschen Kanalsanierungstage in Neumünster statt. Hauptaugenmerk der 15. Auflage ist das Thema „Daten erfassen und nutzbar machen“. Neben weiteren fachkundigen Referenten gibt Arno Jugel dazu einen Einblick in die Möglichkeiten der aktuellen und zukünftigen Technik für die Kanalrohrbranche am Beispiel der „assistierten Schadensanalyse“.
      Seit 2004 haben sich die Themen rund um die Entwässerungsnetze auf Nordeuropas Kompaktmesse des Bauens fest etabliert. In diesem Jahr trifft sich die Kanalrohrbranche zu dem Schwerpunkt „Daten erfassen und nutzbar machen“. Damit greifen die Veranstalter der Kanalsanierungstage das derzeit bestimmende Thema in der Industrie auf: Die Digitalisierung. Denn diese mache auch vor unseren Kanalsystemen nicht halt, heißt es einleitend im Tagungsprogramm. Mit der Erfassung von digitalen Bestands- und Zustandsdaten sei es dabei jedoch noch nicht getan. Die Bereitstellung dieser Daten in Datenbanken und Informationssystemen sei mindestens ebenso wichtig, um aussagekräftige Informationen für eine Zustandsbewertung und für die Sanierungsplanung zu erhalten.
      Vor diesem Hintergrund wollen die 15. Norddeutschen Kanalsanierungstage die Möglichkeiten der aktuellen Technik und die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen zur Diskussion stellen. Im abwechslungsreichen Tagungsprogramm sind dazu eine Reihe fachkundiger Referenten vertreten. IBAK-Software-Vertriebsleiter Arno Jugel referiert zu dem Thema „Daten erfassen – zur Zustandsbewertung von Abwasserkanälen und Leitungen – Stand der Technik?“ In seinem Vortrag wird er praxisnah die Herausforderungen bei der Datenübertragung in den Mittelpunkt stellen und dabei die Blickwinkel von Netzbetreibern, Ingenieurbüros und Dienstleistern vereinen. Unter anderem wird er am Beispiel der neuen Generation der PANORAMO mit Ultra-HD-Auflösung veranschaulichen, was eine 4K-Auflösung für die Kanalrohinspektion leisten kann. Die PANORAMO-Technik bildet auch die Grundlage für die „assistierte Schadensanalyse“. Diese soll den Inspekteur zukünftig bei der Erfassung von Inspektionsdaten durch eine automatische Zustandserkennung von Standardvorkommnissen entlasten. Das große Potential ergibt sich aus der Software, die mit den Schlüsseltechnologien der künstlichen Intelligenz (KI) entwickelt wird. Im „Training“ mit den seit 2002 zahlreichen erfassten PANORAMO-Daten lernt das KI-Programm dazu und verbessert seine Fähigkeit, Schadensbilder zu unterscheiden. Der Vortrag zeigt auf, wie die Software von morgen die Inspektionssysteme in das Zeitalter der Industrie 4.0 führt.
      Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit! Hier können Sie sich zu den 15. Norddeutschen Kanalsanierungstagen im Rahmen der NordBau Neumünster anmelden. Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein erkennt die Kanalsanierungstage als Fortbildung an.
       

    • IBAK lud zur IFAT-Nachlese

      Von IBAK, in IBAK,
    • Call for Papers - Lindauer Seminar 2019

      Von JT-elektronik (SJ), in Jt-Elektronik,
  • Anstehende Termine

    • 20 August 2018 Bis 21 August 2018
      0  
      Aufbauseminar: Aufbau und Anwendung des nationalen (alten) Kürzelsystems ATV-M 143-2 und ISYBAU 96/01 für Inspekteure und Anwender (Sachkunde)

      Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-AK6
      Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf

      Seminarinhalte
      Die Kanalinspektion ist ab 2006 nach dem Europäischen Kodiersystem durchzuführen. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass Auftraggeber die Inspektion (z.B. bei begonnenen Projekten) nach dem alten, nationalen Kürzelsystem ausführen. Der Aufbaulehrgang nimmt sich dieser Situation an und erklärt den Aufbau und die Anwendung des alten Kürzelsystems im Rahmen der optischen Inspektion gemäß:
      - ATV-M 143-2:1999:04
      - ISYBAU 1996
      - ISYBAU 2001
      Ebenso ist die Zustandsvorklassifizierung nach ATV-M 149:1999 Seminarinhalt.

      Dauer: 2 Tage
      Seminargebühr: 520,00 € (zzgl. MwSt.)
    • 23 August 2018 Bis 24 August 2018
      0  
      Aufbau und Anwendung des europäischen Kodiersystems für Haltungen und Schächte nach DIN EN 13508-2, DWA-M 149-2/5 und ISYBAU für Aufraggeber und Ingenieurbüros
       
      Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-EN-AG
      Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf
       
      Seminarinhalte
      Durch Erscheinen der DIN EN 13508-2 Erfassung des Zustandes von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden, Teil 2: Kodiersystem für die optische Inspektion hat sich die Schadensbeschreibung der Kanalinspektion gewandelt. In diesem Kurs werden Inhalte, Aufbau und Anwendung der DIN EN 13508-2, sowie die Umsetzung im Merkblattes DWA-M 149-2 für Haltungen und Leitungen, Schächte und Inspektionsöffnungen, vermittelt.
      Für Inspekteure sind die Lehrgänge KI-G-EN (Grundkurs) und KI-G-GEA (Grundkurs mit Vorkenntnissen) für Haltungen und Leitungen sowie KI-S für Schächte und Revisionsöffnungen konzipiert, die zusätzliche notwendige Themen für Inspekteure enthalten (z.B. Merkblatt DWA-M 149-5, Durchführung der Inspektion, Austauschformate)
      Dauer: 2 Tage
      Seminargebühr: 520,00 € (zzgl. MwSt.)
    • 28 August 2018 06:00 Bis 14:30
      0  
      Inspektion von Schächten und Revisionsöffnungen nach Europäischem Kodiersystem (Sachkunde) (KI-S) im Hause IBAK
      Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer die fachlichen Grundlagen zur qualifizierten Inspektion von Schächten und Inspektionsöffnungen nach DIN EN 13508-2:2011, DWA-M 149, Teil 2 und 5 sowie ISYBAU. Auch die aktualisierten Fassungen der DIN EN 13508-2 von 2011 und der DWA-M 149, Teil 2 (12/2013) sind Seminarinhalt. Bauwerke der Ortsentwässerung werden sinngemäß behandelt.
      Seminarinformation:
      http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-S
      Seminargebühr (2 Tage):
      520,00 € (zzgl. MwSt.)
    • 30 August 2018 Bis 31 August 2018
      0  
      Inspektion von sanierten Kanälen und zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) (Sachkunde)
       
      Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-AK1+und+2
      Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf
       
      Seminarinhalte
      Die qualifizierte Erfassung von sanierten Kanälen und die Inspektion als Grundlage der Neubau- und Gewährleistungsabnahme erfordert besondere Kenntnisse der Fachkräfte.
      Was sind die Besonderheiten der Inspektion zur Abnahme? Wann ist die Sanierung fachgerecht, wann mangelhaft? Wie wird der Zustand nach Europäischem Kodiersystem fachgerecht beschrieben? Insbesondere bei der Neubau- und Gewährleistungsabnahme im öffentlichen Bereich, nimmt diese "Sonder-Inpektion" eine durchaus bedeutende Rolle ein: werden Mängel festgestellt, muss der fachgerechte Zustand, mit oft kosteninstensive Nacharbeiten durch das Bau- bzw. Sanierungsunternehmen, wieder hergestellt werden.
      Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang beantwortet diese Fragen. Er vermittelt dem Teilnehmer das Wissen, diese diese Inspektionen fach- und normgerecht auszuführen.
      Der Teilnehmer erhält einen Einblick in gängige Sanierungstechniken. Er lernt die qualifizierte Vorgehensweise bei der Inspektion zur Abnahme, weiß Schäden an sanierten Kanälen und Leitungen zu erkennen, Sanierungs-Mängel richtig einzuschätzen und, gemäß Europäischem Kodiersystem, qualifiziert zu dokumentieren.
       
      Dauer: 2 Tage
      Seminargebühr: 520,00 € (zzgl. MwSt.)
    • 05 September 2018 Bis 09 September 2018
      0  
      Vom 05. - 09.09.2018 finden Sie die MESSEN NORD GmbH auf der NORDBAU 2018 in Neumünster:
      Unser norddeutscher Vertriebspartner, die TOPCON Deutschland Positioning GmbH aus Hamburg --http://www.topconpositioning.de-- hat seinen Stand wie immer im Freigelände Nord, Standnummer N 416.
      Wir präsentieren Dichtheitsprüfgeräte für Rohrleitungen, Kanäle, Kleinkläranlagen, Schächte und Abscheider (Druckprüftechnik) komplett mit der benötigten Absperrtechnik wie Absperrblasen, Rohrprüfblasen, Schachtprüfgeräte (auch für die Vakuumprüfung / Unterdruckprüfung), spezielle Dichtheitsprüfsets für die Hausanschlussprüfung, Kleinkläranlagenprüfung und Abscheiderprüfung
      Inspektions-Schiebekameras incl. Ortungsgeräten - hundertfach seit Jahren in der Anwendung besonders im Tiefbau bewährt - und Inspektionssoftware sind ein weiteres Thema.
      Mit dabei ist das vollausgestattete Dichtheitsprüfsystem ROHRTEST-4 für die Rohrleitungs- und Hausanschlussprüfung mit Luft, Wasser und Unterdruck, die Muffeneinzelprüfung Luft / Wasser und die Schachtprüfung / Abscheiderprüfung mit mehreren parallelen Prüfungen.
      In Funktion präsentiert wird die neue kabellose Sensorfunkstrecke RT-WIRELESS: Reichweite bis 1000m, Laufzeit bis zu 24h seien schon einmal verraten.
      Das Highlight dürfte unsere neue, kabellose Full-HD-Schacht-Zoom-Kamera STV-4 sein, bekannt auch als "Elektronischer Kanalspiegel", welche wir in Funktion und zum "in die Hand nehmen" präsentieren.
      Treffen Sie uns, lernen Sie unsere Produkte kennen und fragen Sie uns an!
      Kontakt:
      Steffen Machka, Vetriebsleiter
      MESSEN NORD GmbH
      Dichtheitsprüftechnik - Inspektionskamerasysteme - Prüffahrzeugausbau
      Zum Forsthof 2
      18198 Stäbelow
      Tel.: 038207 / 656-16
      Fax: 038207 / 656-66
      Mobil: 0175 / 4152354 + WhatsApp
      s.machka@messen-nord.de
      #kanaltechnik
      #messennord
      #topcon
      #schiebekamera
      #rohrtest
      #ortungstechnik
      #pegelsonde
      #druckprüfprotokoll
      #druckprüfkoffer
      #druckprüfgerät
      #absperrblasen
      #absperrtechnik
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      1.938
    • Am meisten Benutzer online
      459

    Balthasar72
    Neuester Benutzer
    Balthasar72
    Registriert am

Über Uns

Kanalinspekteure.de ist die Plattform für den konstruktiven Erfahrungsaustausch aller Mitarbeiter der Abwasserbranche.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Follow us

    Unser Team

  • Volker
    Volker
  • Günter
    Günter
  • Jan78
    Jan78
  • Stefan
    Stefan
  • IBAK
    IBAK
  • Kummert Support
    Kummert Support
  • 524td
    524td
  • JT-elektronik (SJ)
    JT-elektronik (SJ)
  • SWBM
    SWBM
  • DWA
    DWA
  • iPEK International
    iPEK International
  • SAG-Akademie
    SAG-Akademie
×