Jump to content

Wartungs- und Reparaturarbeiten an Hebeanlage


Recommended Posts

  • Registrierter Benutzer

Hallo,

 

ich hoffe das ich in diesem Unterforum richtig bin.

Ich bin Kundendienstler im SHK Handwerk und habe eine Reparatur an einer Hebeanlage zu erledigen. Dazu muss ich in den Schacht ( 7m tief) einsteigen. Schon beim öffnen des Deckels kommt einem der üble Geruch entgegen. Es richt nach Faulgasen aber auch nach chemischen Bestandteilen. In diese Hebeanlage werden nur Küchenabwässer eingeleitet, so weit ich weis keine Fäkalien. Der Schacht und die Anbauteile sind total mit hart gewordenen Fett behaftet, eine Firma mit Spülfahrzeug war schon da und hat versucht hier zu reinigen. Jedoch steigt da keiner in den Schacht ein sondern es wird nur mit einem harten Strahl abgespritzt.

Bislang war ein Kollege unten mit einem Seil um den Bauch, oben am Rand stand dann ein weiterer Kollege als Sicherheitsposten.

Nun muss ich in diesen Schacht und habe gehörigen Respekt davor. Es gibt in unserer Firma eigentlich keine Sicherungsmassnahmen, wir haben Sturzsicherungsgurte und ein Seil, mehr nicht. Ich habe mir die Unfallverhütungsvorschriften für Arbeiten im Schacht durchgelesen und bin der Meinung das man dort unter diesen Bedingungen nicht einsteigen darf. Ich habe meinem Vorgesetzten darüber informiert das ich Bedenken habe und nur mit ausreichenden Sicherheitsmassnahmen in den Schacht einsteige. Er sieht das nicht so dramatisch .... scheinbar weil da war ja schon ein Kollege unten und der hats auch überlebt.

Meine Frage, was erwartet mich beim Einsteigen? Was muss denn alles getan werden um den Regeln gerecht zu werden? Ich bin leider vorbelastet was Mängel in Sachen Arbeitssicherheit angeht und leide deshalb an einer Beruferkrankung, vllt begründet das meine Bedenken.

Ich freue mich auf Antworten und sage schon mal Danke!

THX74

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
  • Moderator

Moin,

erstmal muss mit einem Gaswarngerät nach giftigen Gasen gemessen werden, das ist unabhängig davon , ob das Abwasser fäkalienhaltig ist oder nicht. Danach dürfte jemand, fachgerecht gesichert mit Rettungsgeschirr über Dreibein und Selbstretter, da runter. Oben sollten mindestens zwei Sicherungsposten sein.

Niemand ist nämlich imstande, einen Bewußtlosen mit Seil um den Bauch alleine 7 m hochzuziehen.

Bevor Du deine Job dann machen kannst, müsste das Aggregat mit Heißwasser-HD- Gerät gereinigt werden, kalt bekommt man Fett nicht runter.

Die folgenden Vorschriften sind zwar für den kommunalen Bereich gemacht, aber ich würde an deiner Stelle mal bei der BG nachfragen.

 

 

http://www.bgbau-medien.de/zh/bgr126/5.htm

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/r-126.pdf

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-8653.pdf

https://www.arbeitssicherheit.de/de/html/library/document/4988984,57

http://nb610.dwa-hrps.de/portale/hrps_neu/hrps_neu.nsf/C1257265003C294B/497A24175E8F0772C125775000468CF5/$FILE/DWA_KN_150610_Sicherheitsaspekte Abwasseranlagen_Andres.pdf

 

 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Kanalinspekteure.de

KI.pngAus der Praxis für die Praxis

Kontakt

Folge uns

Partner

 
 

Banner-Kanalinsp_April-2013.gif

Flag Counter

Twitter Feed

×
×
  • Create New...