Jump to content

    

Der Sachkundelehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen der physikalischen Druckprüfung mit Luft und Wasser von Haltungen und Schächten (öffentlich) sowie Leitungen, Schächten und Revisionsöffnungen (privat).
Nicht enthalten ist die Sonderdruckprüfung (Dichtheitsprüfung) von Muffen (Einzelrohrverbindungen), Anschlüssen, Druckleitungen, Gruben und Pumpenschächten, Kleinkläranlagen sowie von sanierten Kanälen und Schächten. Diese Bereiche können mit dem Aufbaulehrgang "Sachkunde Sonderdruckprüfung mit Luft und Wasser" (DR-SO) gesondert zertifiziert werden!
Grundlage des Lehrgangs sind die aktuellen Normen und Regelwerke:
⦁    DIN EN 1610:2015-12 Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen
⦁    DWA-M 149-6:2016-08 Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 6: Druckprüfungen in Betrieb befindlicher Entwässerungssysteme mit Wasser oder Luft
⦁    DWA-A 142:2016-01 Abwasserleitungen und -kanäle in Wassergewinnungsgebiete
Folgende Themen sind u.a. Seminarinhalt:
⦁    Rechtliche Grundlagen, einschlägige Normen und Regelwerke
⦁    Vorarbeiten, Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeiten bei der physikalischen Druckprüfung
⦁    Grundlagen der Wasserfüllstandsprüfung nach DIN 1986-30:2012
⦁    Dichtheitsprüfungen neuer und bestehender Haltungen, Leitungen, Schächte und Inspektionsöffnungen mit Luft oder Wasser unter anderem nach DIN EN 1610:2015-12, DWA-A 139:2009-12, DWA-M 149-6:2016-08, DWA-A 142:2016-01, DIN 1986-30:2012-02
⦁    Unter- und Überdruckprüfung
⦁    Alternative Prüfmethoden, zum Beispiel Durchflussprüfung
⦁    Anwendung von Prüf- und Absperrsystemen, Vor- und Nachteile
⦁    Lesen und Erstellen des Prüfberichts
⦁    Qualitäts- und Gütesicherung
⦁    Einblick in die Arbeitssicherheit
Praxis: am 3. Seminartag wird das in der Theorie erlernte Wissen durch die Teilnehmer in praktischen Übungen umgesetzt.
Die österreichische Norm ÖNORM B 2503 vom 01.08.2012 wird für Teilnehmer aus Österreich berücksichtigt!
 
 
3  Tage  |  770,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/DR-SK3
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Der 5-tägige Sachkundelehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen der physikalischen Druckprüfung mit Luft und Wasser von Abwasserkanälen und -leitungen (Freispiegel), Schächten und Revisionsöffnungen. Des Weiteren werden die Muffendruckprüfung, die partielle Prüfung (z.B. Anschlüsse) sowie die Prüfung von Druckrohrleitungen, Abwassersammelgruben, Pumpenschächten und Kleinkläranlagen behandelt.
Die physikalischen Druckprüfung zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) bzw. sanierten Kanälen und Schächten (z.B. bei speziellen Sanierungsverfahren) ergänzen das Seminarprogramm.
Das Seminar baut auf den Neuerungen der Überarbeitung folgender Normen und Regelwerke auf:
⦁    DIN EN 1610:2015-12 Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen
⦁    DWA-M 149-6:2016-08 Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 6: Druckprüfungen in Betrieb befindlicher Entwässerungssysteme mit Wasser oder Luft
⦁    DWA-A 139:2019-03 Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen
⦁    DWA-A 142:2016-01 Abwasserleitungen und -kanäle in Wassergewinnungsgebiete
Folgende Themen sind u.a. Seminarinhalt:
⦁    Rechtliche Grundlagen, einschlägige Normen und Regelwerke
⦁    Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeiten der physikalischen Druckprüfung
⦁    Grundlagen der Wasserfüllstandsprüfung nach DIN 1986-30:2012
⦁    Dichtheitsprüfungen neuer und bestehender Haltungen, Leitungen, Schächte und Inspektionsöffnungen mit Luft oder Wasser unter anderem nach DIN EN 1610:2015-12, DWA-A 139:2019-03, DWA-M 149-6:2016-08, DWA-A 142:2016-01, DIN 1986-30:2012-02
⦁    Druckprüfung zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) bzw. sanierten Kanälen und Schächten (Reparatur, Renovierung, Neubau)
⦁    Unter- und Überdruckprüfung
⦁    Alternative Prüfmethoden, zum Beispiel Durchflussprüfung
⦁    Muffendruckprüfung, partielle Prüfung und Prüfung von Anschlüssen
⦁    Prüfung von Druckrohrleitungen
⦁    Prüfung von Abwassersammelgruben, Pumpenschächte, Kleinkläranlagen sowie Zu- und Ablaufkanäle von Abscheideranlagen
⦁    Anwendung von Prüf- und Absperrsystemen, Vor- und Nachteile
⦁    Lesen und Erstellen des Prüfberichts
⦁    Erstellen des Dichtheitsnachweises für den Kunden
⦁    Einblick in die Arbeitssicherheit
⦁    Qualitäts- und Gütesicherung
Praxis: Am 3. Seminartag wird das in der Theorie erlernte Wissen in praktischen Übungen durch die Teilnehmer umgesetzt!
Die österreichische Norm ÖNORM B 2503 vom 01.08.2012 wird für Teilnehmer aus Österreich berücksichtigt!
 
 
5  Tage  |  1150,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/DR-SK
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

Mit Erscheinen der Europäischen Norm DIN EN 858 und DIN 1999-100 für Leichtflüssigkeitsabscheider und Fettabscheideranlagen nach europäischer Norm DIN EN 1825 sowie der nationalen Norm DIN 4040-100 sind Ausführung und Dichtheit, Betrieb und Wartung sowie die Prüfung länderübergreifend geregelt. Gemäß den Vorschriften besteht für Betreiber die Möglichkeit die Entleerungsintervalle zu reduzieren und somit die Betriebskosten zu senken sowie das Haftungsrisiko zu verringern. Hierzu sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:
⦁    monatliche Eigenüberwachung
⦁    halbjährliche Sachkundigenprüfung (Wartung)
⦁    5-jährige Generalinspektion
Der Lehrgang vermittelt die notwendigen rechtlichen, technischen und praktischen Kenntnisse und bescheinigt dem Teilnehmer, bei bestandener Prüfung, die Sachkunde um Eigenüberwachung und Wartung an Abscheideranlagen durchzuführen.
 
 
1  Tag  |  420,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/AT-SK
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Mit Erscheinen der Europäischen Norm DIN EN 858 in Verbindung mit DIN 1999-100 für Leichtflüssigkeitsabscheider sowie DIN EN 1825 in Verbindung mit DIN 4040-100 für Fettabscheideranlagen, sind Ausführung und Dichtheit, Betrieb und Wartung sowie die Prüfung länderübergreifend geregelt.
Dementsprechend sind Abscheideranlagen alle 5 Jahre von einem Fachkundigen im Sinne der Vorschriften zu prüfen.
Der Fachkunde-Lehrgang vermittelt die rechtlichen, normativen sowie technischen und fachlichen Grundlagen und bescheinigt dem Teilnehmer, bei bestandener Prüfung, die Fachkunde zur Durchführung der Generalinspektion aller Abscheideranlagen.
Der Teilnehmer erhält zudem die Qualifikation zur Dichtheitsprüfung (Luft/Wasser) der Abscheideranlage!
(Die Dichtheitsprüfung der Zuleitungskanäle und Schächte fallen unter "Grundstücksentwässerung" und sind nicht Inhalt dieses Fachkundelehrgangs. Diese Qualifikation kann in folgendem Lehrgang erworben werden: Physikalische Dichtheitsprüfung mit Luft und Wasser von Haltungen und Schächten (öffentlich) sowie Abwasserleitungen und Inspektionsöffnungen (privat) (Sachkunde, Basislehrgang in Theorie und Praxis) (DR-SK3))
 
 
3  Tage  |  1250,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/AT-FK
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Zustandsbeurteilung nach optischer Inspektion (Klassifizierung und Bewertung) und Grundlagen der Kanalsanierung sowie Auswahl des geeigneten Sanierungsverfahrens von öffentlichen Kanälen, Schächten und privaten Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) für Ingenieure und Anwender
 
Im Rahmen der Erstellung von Kanalsanierungskonzepten und Sanierungsplanungen, stellt die Zustandsbeurteilung (Klassifizierung und -bewertung) des baulichen/betrieblichen Zustands und die Auswahl eines geeigneten Sanierungsverfahrens zur Schadensbehebung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden die wesentlichen Arbeitsschritte dar.
 
Der Lehrgang vermittelt, anhand von einschlägigen Normen, Regelwerken und Richtlinien, schrittweise die qualifizierte Vorgehensweise zur Beurteilung von Schäden an öffentlichen Kanälen, Schächten und privaten Abwasserleitungen, von der sachlichen Prüfung der Inspektionsdaten bis zum Abschlussbericht der Zustandsbeurteilung.
Ebenso erhält der Teilnehmer einen Überblick über die gängigen Sanierungsverfahren im Bereich der Grundstücksentwässerung und der öffentlichen Kanalisation. Die Verfahrensvorstellung wird durch umfangreiches Bild- und Filmmaterial ergänzt. Informationen über Durchführung, Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgrenzen sowie Vor- und Nachteile ergänzen die Verfahrensvorstellung.
Anhand von Schadensbildern und -filmen werden dem Teilnehmer die Grundlagen und Vorgehensweisen vermittelt, um qualifizierte Vorschläge zur Schadensbehebung unterbreiten zu können.
 
Erfahrungen aus der praktischen Anwendung und Vergleiche mit der Praxis ergänzen den Lehrstoff.  
Themen der Zustandsbeurteilung sind u.a.:
⦁    Qualitätssicherung bei der Zustandsbeurteilung (u.a. sachliche Prüfung der Inspektionsdaten (Kodes), qualitative Anforderungen an die Inspektion)
⦁    Grundlegende Anforderungen und mögliche Beurteilungsansätze
⦁    Arbeitsschritte und Modelle zur Beurteilung
⦁    Zustandsklassifizierung gemäß DWA-M 149-3:2015, ISYBAU und DIN 1986-30:2012
⦁    Übungen zur Zustandsklassifizierung mit Bildmaterial
⦁    Zustandsbewertung gemäß DWA-M 149-3:2015 mit Sanierungsbedarfszahlen (SZ) unter Einbeziehung von Randbedingungen und DIN 1986-30:2012
⦁    Erklärung einschlägiger Randbedingungen zur Zustandsbewertung (Baujahr, Grundwasser, Tiefenlage, Überdeckung, WSG, Geologie, Hydraulik, usw.)
⦁    Übung zur Zustandsbewertung anhand von Fallbeispielen
⦁    Beurteilung des Objekts, Sanierungsbedarfslisten
⦁    Dokumentation der Ergebnisse der Zustandsbeurteilung (Erläuterungsbericht, Beurteilungslisten, Lage-/Prioritätenpläne)
Hierbei finden folgende Normen und Regelwerke Berücksichtigung:
⦁    DWA-M 149-3:2015 Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden - Teil 3: Beurteilung nach optischer Inspektion
⦁    Arbeitshilfen Abwasser (aktueller Stand)
⦁    DIN 1986-30:2012-02 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke - Teil 30: Instandhaltung
⦁    Leitfaden für die Zustandserfassung, -beurteilung und Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen (2009-07)
Themen zur Entscheidung des Sanierungsverfahrens sind u.a.:
⦁    Ursache und Auswirkung von Kanalschäden
⦁    Überblick und Verfahrenserklärung der gängigen Sanierungsverfahren (Reparatur, Renovierung)
⦁    Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgrenzen von Sanierungsverfahren
⦁    Vor- und Nachteile von Sanierungsverfahren
⦁    Zulassungen von Sanierungsmaßnahmen (DiBt)
⦁    Nutzungsdauer von Sanierungsmaßnahmen
⦁    Kostenansätze von Sanierungsverfahren
⦁    Vergleichsansätze offene/geschlossene Bauweise
⦁    Auswahl geeigneter Verfahren zur Sanierung von Haltungsschäden unter Berücksichtigung von Randbedingungen
 
4  Tage  |  972,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/KS-ZB-SV
 
 
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

Komm zu unserem Tag der offenen Tür nach Karlsruhe und teste:   unsere neueste Kanalinspektionstechnik (Hauptkanal, SAT, Anschlussleitungen inkl. Spülen) Kanalinspektionssoftware von WinCan Leitungs- und Sondenortung von Vivax Metrotech Quick lock Manschette von Uhrig Fräsroboter von Pipetronics Absperrblasen von Vetter GmbH Spültechniken Vortrag über digitale Bildungskonzepte für die Zukunft der SAG-Akademie GmbH für berufliche Weiterbildung Beratung von UVW Leasing GmbH   Mehr Infos dazu unter: https://www.ipek.at/tdot   Adresse: iPEK International GmbH Zweigstelle Karlsruhe Ferdinand-Porsche-Str. 13 76275 Ettlingen/Karlsruhe   JETZT Besuch anmelden!   iPEK_TdoT_DE_Plakat_20210809_Screen.pdf
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Der Lehrgang vermittelt das notwendige Wissen um Reinigungsarbeiten mit kombinierten Saug- und Spülfahrzeugen an öffentlichen Kanälen und Schächten fachgerecht ausführen zu können.
Der Teilnehmer erlernt zudem den qualifizierten Umgang mit der Fahrzeug- und Gerätetechnik
Notwendige Kenntnisse über Aufbau, Wartung und Pflege von Kanalreinigungsfahrzeugen und Gerätschaften werden vermittelt.
 
Ebenso erhalten die Teilnehmer Entscheidungshilfen bei der Auswahl von Fahrzeugen und Geräten!
Weitere Seminarinhalte sind u.a.:
⦁    Grundbegriffe
⦁    Kanalreinigungspraxis
⦁    Anforderungsprofil an die Praxis
⦁    Vorbereitung der Reinigungsmaßnahme
⦁    Auswahl von Reinigungsdüsen für den entsprechenden Einsatz
⦁    Auswahl der Reinigungsleistungen von Einsatzfahrzeugen für die jeweilige Reinigungsaufgabe
⦁    Auswahl der Fahrgestelle
⦁    Funktion, Aufbau, Betrieb, Wartung und Reparatur von Pumpen und Aufbauelementen
⦁    Allgemeiner Betrieb von Reinigungsfahrzeugen
⦁    Wartung und Pflege
Die praktische Anwendung findet am Gläsernen Saugschlauch und ggf. am Gläsernen Kanal statt.
 
 
3  Tage  |  770,00 € zzgl. MwSt.  | Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/KR-SK-GP
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Der Kurs vermittelt die Sachkenntnis um Kanalinspektionen in Hauptkanälen und Grundstücksentwässerungsleitungen, entsprechend der einschlägigen Vorschriften, fachgerecht auszuführen. Themeninhalte sind u.a.:
⦁    Rechtliche Grundlagen/ Regelwerke/ Vorschriften
⦁    Grundlagen Kanalbau, Materialkunde
⦁    Grundwissen Kanalreinigung im Vorfeld der optischen Inspektion
⦁    Systeme zur optischen Inspektion, Fahrzeug- und Gerätetechnik
⦁    Vergabe von Schacht und Haltungsnummern
⦁    Aufbau und Anwendung des Kodiersystems DIN EN 13508-2 und DWA-M 149, Teil 2 sowie ISYBAU  2017 XML (Stand Dezember 06/2018). Auch die Neuerungen der DWA-M 149-2 vom Dezember 2013 sind Seminarinhalt.
⦁    Zustandsvorklassifizierung gemäß DWA-M 149-3, ISYBAU und DIN 1986-30
⦁    Vorbereitung, qualifizierte Durchführung und Dokumentation der Inspektion gemäß DWA-M 149, Teil 5
⦁    Fachgerechte Beschreibung von Schadensbildern und -filmen
⦁    Weiterverarbeitung der Inspektionsdaten
⦁    Datenübergabe nach DWA-M 150/ISYBAU (Austauschformate XML)
⦁    Anwendung der Baufachlichen Richtlinie Abwasser (ehemals Arbeitshilfen Abwasser)
⦁    Graphische Informationssysteme (GIS)
⦁    Wirtschaftlichkeit bei der Inspektion
⦁    Auftreten und Wirkung des Inspekteurs
⦁    Wartung und Pflege von Gerätschaften
⦁    Erstellung von Arbeitsplänen und Planskizzen
⦁    Eigen- und Fremdüberwachung
⦁    Einblicke in Arbeitssicherheit und Hygiene
Jeder Teilnehmer erhält eine personalisierte laminierte A4-Folie mit dem vollständigen europäischen Kodiersystem!
 
5 Tage  |  1250,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-G-EN
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

Der Sachkundelehrgang "Geprüfter Kanalreiniger", befähigt die Teilnehmer nach erfolgreich absolvierten Prüfungen, Reinigungsarbeiten von Großprofilen und Grundstücksentwässerungsleitungen qualifiziert durchzuführen und mit der eingesetzten Technik fachgerecht umzugehen. Die Module werden als Einzelveranstaltungen an unseren Seminarstandorten angeboten.
 
Im Einzelnen werden folgende Themen behandelt:
⦁    rechtliche und normative Grundlagen, Regelwerke und Normen
⦁    Grundlagen der Kanalreinigung von Großprofilen
⦁    Grundlagen der Kanalreinigung von Grundstücksentwässerungsleitungen incl. Notdiensteinsätzen
⦁    Fahrzeug- und Gerätetechnik, Wartung und Reparatur von kombinierten Hochdruck Saug- und Spülfahrzeugen
⦁    Betrieb von Kanälen und Leitungen
⦁    Schäden in der Kanalisation und Einflüsse der Kanalreinigung
⦁    Einblick in Arbeits- und Gesundheitsschutz
⦁    Tipps und Tricks der Kanalreiniger
Praxis:
⦁    Veranschaulichung am "Gläsernen Saugschlauch" und ggf. "Gläsernen Kanal"
⦁    Spülpraxis an Grundstücksentwässerungsleitungen
⦁    Praktischer Einsatz von Spiralen (elektromechanische Reinigung)
⦁    Abbau und Installation von Armaturen (Waschbecken/Toilette)
 
5  Tage  |  1250,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/KR-SK
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed

    

2  Tage  |  520,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-S
 
 
Seminarbeschreibung:
In den Bereichen öffentlichen Kanalisation und Grundstücksentwässerung sind Kanalnetzbetreiber
(z.B. Kommunen, Verbände, aber auch Grundstückseigentümer), gemäß einschlägigen Gesetzen (WHG) und Rechtsverordnungen verpflichtet, Schächte, Bauwerke und Revisionsöffnungen, nach Europäischen Kodiersystem regelmäßig auf ihren Zustand zu überprüfen bzw. überprüfen zu lassen.
Der Inspekteur muss hierzu den Nachweis über die Sachkunde erbringen!
Der 2-tägige Sachkundelehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen zur qualifizierten  Inspektion von Schächten und Inspektionsöffnungen nach DIN EN 13508-2:2011 in Verbindung mit DWA-M 149-2:2013 und DWA-M 149-5:2010 sowie ISYBAU (aktuelle Version). Der Teilnehmer lernt in Theorie und Praxis Schäden zu erkennen und normgerecht zu dokumentieren. Bauwerke der Ortsentwässerung werden sinngemäß behandelt.

U.a. werden folgende Themen behandelt:
·        Rechtliche Grundlagen, Regelwerke und Normen
·        Definitionen und Begriffsbestimmungen
·        Aufbau und Anwendung des Europäischen Kodiersystems für die Schachtinspektion
·        Grundlageninformationen und Stammdaten
·        Anforderungen an die Datenübergabe durch öffentlichen Auftraggeber 
·        Aufbau und Funktionsweise von Schächten, Inspektionsöffnungen und Bauwerken der Ortsentwässerung
·        richtiges Erkennen und Beschreiben von Schachtzuständen mit Übungsaufgaben
·        Qualifizierte Durchführung der Schachtinspektion
·        Besonderheiten bei der Schachtinspektion
·        Inspektionsverfahren und -systeme, Vor- und Nachteile
·        Austauschformate (XML) gemäß DWA-M 150 und ISYBAU
·        Qualifizierte Dokumentation der Inspektionsergebnisse
·        Qualitätssicherung und Datenprüfung
·        Anforderung an das Personal (Fach- und Sozialkompetenz)
·        Einblick in die Arbeitssicherheit bei der Schachtinspektion
 
Der Teilnehmer erhält eine laminierte Übersicht aller Zustandskodes für Schächte und Inspektionsöffnungen mit Langtexten mit Darstellung aller Versionen der Norm und des Merkblattes zur Anwendung in der Praxis! 

    

2  Tage  |  520,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-AK1+und+2
 
Seminarbeschreibung:
Die qualifizierte Erfassung von sanierten Kanälen und die Inspektion als Grundlage der Neubau- und Gewährleistungsabnahme erfordert besondere Kenntnisse der Fachkräfte.
Was sind die Besonderheiten der Inspektion zur Abnahme? Wann ist die Sanierung fachgerecht, wann mangelhaft? Wie wird der Zustand nach Europäischem Kodiersystem fachgerecht beschrieben?
Insbesondere bei der Neubau- und Gewährleistungsabnahme im öffentlichen Bereich, nimmt diese "Sonder-Inspektion" eine durchaus bedeutende Rolle ein: werden Mängel festgestellt, muss der fachgerechte Zustand, mit oft kostenintensive Nacharbeiten durch das Bau- bzw. Sanierungsunternehmen, wieder hergestellt werden.

Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang beantwortet diese Fragen. Er vermittelt dem Teilnehmer das Wissen, diese Inspektionen fach- und normgerecht auszuführen.
Der Teilnehmer erhält einen Einblick in gängige Sanierungstechniken. Er lernt die qualifizierte Vorgehensweise bei der Inspektion zur Abnahme, weiß Schäden an sanierten Kanälen und Leitungen zu erkennen, Sanierungs-Mängel richtig einzuschätzen und, gemäß Europäischem Kodiersystem, qualifiziert zu dokumentieren. 

Themen sind u.a.:
·        Übersicht von Sanierungsverfahren (Reparatur, Renovierung und Erneuerung)
·        Richtiges Erkennen von fachgerechten und fehlerhaften Sanierungen
·        Qualifizierte Anwendung des europäischen Kodiersystems DIN EN 13508-2 (Versionen 2003 und 2011) in Verbindung mit DWA-M 149-2 (Versionen 2006 und 2013) sowie ISYBAU zur Dokumentation von sanierten Schäden mit Übungsaufgaben
·        Ablauf der Abnahme (Neubau- und Gewährleistung) gemäß VOB, VOL und BGB
·        Was ist bei der Inspektion zur Abnahme zu beachten?
·        Verantwortung des Inspekteurs und des Inspektionsunternehmens bei der Inspektion zur Abnahme
·        Folgen fehlerhafter Inspektion bzw. Dokumentation

    

Der praxisorientierte Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer das notwendige Wissen, um Reinigungsarbeiten an Leitungen und Schächten fachgerecht auszuführen.
Der Lehrgang geht auf Problemsituationen bei der Kanalreinigung ein und stellt praxisorientierte Lösungsansätze vor.
 
Weitere Seminarinhalte sind u.a.:
⦁    rechtliche Grundlagen, Regelwerke, Richtlinien, Begriffsbestimmungen
⦁    Rohrmaterialien
⦁    Ablagerungsarten in Rohrleitungen
⦁    Arbeiten an Entwässerungsobjekten und Hausarmaturen
⦁    Fahrzeug- und Gerätetechnik
⦁    fachgerechte Reinigung (hydromechanisch)
⦁    Umgang mit Spiralen (elektromechanisch)
⦁    Einblick in die Arbeitssicherheit
PRAXIS:
Am gesamten zweiten Seminartag erfolgt die praktische Schulung. Der Praxistag ermöglicht dem Teilnehmer, unter Aufsicht von Spezialisten, mit verschiedenen Geräten Reinigungsarbeiten an Grundstücksentwässerungsanlagen praktisch zu üben, einschließlich der elektromechanischen Reinigung.
Zum Einsatz kommen entsprechende Gerätschaften, wie Spiralen, Reinigungsequipment, etc.. Ein Notdienstfahrzeug ist zudem zur Vorführung vor Ort. Ebenso erfolgen Arbeiten an Abwasseranfallstellen, z.B. zur Sicherstellung des Zugangs im Gebäude (u.a. Ab- und Anbau, u.a. von Toiletten).
 
2  Tage  |  520,00 € zzgl. MwSt.  |   Seminar-Infos: https://www.sag-akademie.de/seminar/info/KR-SK-GE
 
 
 
 
0 Comments · 0 Reviews

0 users have RSVPed


  • Our picks

    • Hallo zusammen, 
      aktuell stehen wir vor einem bis jetzt unbekannten Problem. Wir Prüfen im Moment ein Neubaugebiet. Verbaut sind Stahlbetonrohre DN300-DN500
      in den Haltungen DN300 war alles in Ordnung. Die Haltungen DN500 bekommen wir nicht abgedichtet. Wir haben schon mehrere Absperrblasen getestet. Bei allen Blasen entweicht der Prüfdruck zwischen Absperrblase und Rohrwandung. Hat das jemand von euch schon mal gehabt. Wir haben keine Erklärung für dieses Problem. 
      Das Rohr ist gründlich gereinigt und Trocken. Absperrblasen haben wir in DN300-500 sowie 500-600 getestet
       
      ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. 
      • 1 reply
    • Verdeckter Schacht
      Hallo, 
       
      wie gebt Ihr verdeckte Schächte in den Stammdaten ein? In meiner Software gibt es folgende Möglichkeiten
      1. Bei der Schachtart "E22" für "verdeckter Schacht". 
      2. Beim Schachtaufbau für Abdeckung die Möglichkeit "BOD" für "unbefestigt, anstehender Boden". 
       
      Hintergrund sind verdeckte Schächte in einem Projekt zur Bestandsaufnahme (Stammdaten) mit gleichzeitiger opt. Inspektion. Die Inspektion von der Leitung aus endet dann oftmals an einem verdeckten Schacht. Die mir (Ingenieurbüro) übergebene xml-Datei enthält eine Leitung und den am Ende gefundenen Schacht nur mit Geometrie bzw. Koordinaten am RAP. Dadurch wird der verdeckte Schacht nicht im CAD dargestellt und ist auch nicht in der Datenbank als verdeckter Schacht, sondern bspw. als Schacht ohne SMP-Koordinaten, zu erkennen.  
       
      Bei der Inspektion nach DIN EN 13508 / DWA-M 149-2 gibt es dann noch "DAR" für "Schäden an Abdeckung oder Rahmen" mit Charakterisierung "G" für "Abdeckung unterhalb der Geländeoberfläche". Ich nehme hiermit ist verdeckt und nicht vertieft, also mit Böschung zum Gelände gemeint. 
       
      Was macht der erfahrene Fachmann, mich ausgenommen ;D, mit Blick auf die Normen und Verwendbarkeit der Daten beim AG in so einem Fall? 
      • 5 replies
    • Die Kanalisation als LEGO-Modell? Jetzt abstimmen!
      Auf der Online-Plattform "LEGO IDEAS" können Baustein-Fans ihre eigenen Modelle zur Community-Abstimmung einreichen - kommt ein Entwurf auf 10.000 Stimmen, wird er im "LEGO-Review" auf Markttauglichkeit geprüft. Die erfolgversprechendsten Modelle kommen später tatsächlich als offizielle LEGO-Sets in den Verkauf. Mit etwas Glück könnte dies auch dem neuen Projekt "BASEMENT & SEWERAGE" ("Keller & Kanalisation") von Fan-Designer MOCingbird gelingen.
      Innerhalb der ersten 7 Wochen haben bereits 2.000 Unterstützer ihre Stimme für den Entwurf abgegeben. Das Besondere an diesem Modell: Es ist das erste "LEGO IDEAS"-Set überhaupt, welches sich um das Thema Kanalisation dreht und zwei Kanalisationsinspekteure in den Mittelpunkt des Geschehens stellt! Ob als Vitrinen-Modell für Erwachsene oder als Spiel-Set für Kinder, "BASEMENT & SEWERAGE" sei vielfältig einsetzbar auf auf keine bestimmte Zielgruppe festgelegt, betont Hobby-Baumeister MOCingbird.
      Neben der Kanalisation an der Vorderseite gibt es im hinteren Bereich auch einen großen Keller mit diversen Geheimnissen und einem mysteriösen Hausmeister zu entdecken. Wie es zu dieser Idee kam? "Das Modell ist vom Grundgedanken her eine Untergeschoss-Erweiterung für alle sogenannten "Modular Buildings" von LEGO, die auf einer 32x32-Grundplatte stehen. Man kann das Ganze aber ebenso als alleinstehendes Set zum Ausstellen oder Bespielen nutzen", erklärt Fan-Designer MOCingbird.
      "Die Idee für die Kanalisation kam mir, als ich mir klarmachte, dass so eine Gebäude-Unterkellerung von außen doch ziemlich trist aussehen würde - also musste noch etwas Sinnvolles ergänzt werden, das aus dem Modell vor allem optisch eine runde Sache macht: so kam ich dann letztlich auf die Kanalisation, zu der natürlich Kanalinspekteure gehören (und übrigens auch ein versteckter Albino-Alligator)". Wer seine Stimme für das Modell "BASEMENT & SEWERAGE" abgeben und das Ganze mit etwas Glück später einmal in den Verkaufsregalen sehen möchte, kann das auf der Projektseite von "LEGO IDEAS" machen: https://ideas.lego.com/projects/d5c2a435-8082-40f6-a76c-697b14ae7317
       
       
      • 1 reply
    • Portables Kamerafahrwagen-System MainLite vorgestellt
      In dem 4-Minüter gibt Vertrieblerin Patricia Zimmer einen Überblick über das portable Kamerafahrwagen-System MainLite fit.
      Patricia zeigt, dass es sich bei der MainLite fit um eine vollwertige Inspektionsanlage handelt, die für schwer zugängliche Einsatzgebiete ausgelegt ist. Sie stellt dazu das Bedienpult BP 100 vor und geht auf die flexible Einsatzbandbreite ein, die durch Softwareoptionen aus der IKAS-Reihe und einer Auswahl an kompatiblen Kameraköpfen und -fahrwagen erreicht wird.
       
       
        • Like
      • 0 replies
    • - TV-Inspekteur Grundstücksentwässerung - Umwelttechniker - Rohrreiniger  -
       
       
      Als zertifiziertes, marktführendes Unternehmen bieten wir unseren Kunden technische Dienstleistungen "rund um das Rohr" an. Diese Tätigkeiten erfüllen wir für die Behörden Hamburgs, Kommunen, Hausverwaltungen sowie im privaten Haushalt. Sie arbeiten bei uns mit wendigen, intelligent eingerichteten Arbeitsfahrzeugen, die auf engstem Raum alle High-Tech-Werkzeuge für eine professionelle Rohr- und Kanalreinigung bieten. Unsere modernen Service-Fahrzeuge vereinen hydro- und elektromechanische Werkzeuge und liefern über den integrierten TV-Arbeitsplatz eine genaue Sicht auf die Probleme im Rohr.
       
       
      Für die technische Abteilung / TV-Inspektion suchen wir ab sofort qualifizierte Mitarbeiter für die TV-Inspektion von Grundstücksentwässerung und Umwelttechniker sowie Rohrreiniger für den Großraum Hamburg.
       
       
       
      Was Sie erwartet:
      Übertarifliche Bezahlung Einarbeitung über einen Ausbildungsmonteur Übernahme eines eigenen Servicefahrzeugs Eigenständige TV-Inspektions- bzw. Rohrreinigungsarbeiten Erstellung von Dokumentationsunterlagen  
       
      Was Sie mitbringen:
      Abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung (auch Branchenfremde wie z. B. Klempner, Gas- und Wasserinstallateure, etc.) ggf. die Bereitschaft, sich zum Kanalinspekteur bzw. Rohrreiniger ausbilden zu lassen Gültigen Führerschein Freundliches und sauberes Auftreten Teamgeist  
       
      Was wir bieten:
      Arbeitskleidung von Kopf bis Fuß gemäß Arbeitsschutzvorschriften Unbefristete Festanstellung mit leistungsbezogener Vergütung Einarbeitung und Betreuung über unser erfahrenes Personal Arbeitswerkzeuge auf dem aktuellen Stand der Technik Weiterbildungsmöglichkeiten In- und Extern Bewerber aus anderen Regionen Deutschlands unterstützen wir gern beim Umzug und der Wohnungssuche  
       
      Für einen ersten Kontakt stehe ich Ihnen  unter der Telefonnummer 0152/22720105 gern zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen (bevorzugt per e-Mail (max. 8MB) an info@rad-rohrreinigung.de)
       
       
      • 0 replies

Kanalinspekteure.de

KI.pngAus der Praxis für die Praxis

Kontakt

Sponsor

 
 

Banner-Kanalinsp_April-2013.gif

 

×
×
  • Create New...