All Activity

This stream auto-updates   

  1. Last week
  2. Earlier
  3. Günter

    Auch von mir allen schöne Feiertage.

  4. Volker

    Ich wünsche allen Kollegen schöne Osterfeiertage !:lol34:

  5. Richtig gemacht. Wenn er seiner eigenen Umrechnung nicht traut wieso sollt ihr sie dann bestätigen. Ein wenig arbeiten müssen IB schon noch und nicht alles abdrücken. Derlei Streitereien habe ich ungern an der Backe.
  6. Noch eine kurze Rückmeldung. Ausgeschrieben war die Leistung nicht. Das IB hätte auch nicht für die Leistung bezahlen wollen, bzw. einen kostenpflichtigen Auftrag daraus machen wollen. Das IB wollte die Leistung von uns erbracht haben, daß wenn eventuell ein Fehler passiert, das IB dem Kunden gegenüber nicht haftbar gemacht werden kann, sondern dies an die TV Firma (uns) übergeht. Da mir von verschiedener Seite abgeraten wurde, haben wir es gelassen. Desweiteren haben wir eine Liste vom IB erhalten, in der der Ingenieur (man muss wissen, daß das IB und der AG über keine Kanaldatenbank verfügt) die Gegenmessungen in Fliessrichtung umgerechnet hat. Diese Umrechnungen sollten wir verbindlich bestätigen, damit er aufgraben lassen kann. Darauf haben wir auch verzichtet.
  7. until
    Thema Auftraggeber-Fachgespräch "Erfolgreicher Kanalbau in offener Bauweise - Ausgewählte Aspekte fachgerechter Planung und Bauausführung" Beurteilungsgruppe AK Termin Dienstag, 09.05.2017, 09:00 - 15:30 Uhr Veranstaltungsort Ausbildungszentrum 50171 Kerpen , Zeißstraße www.abz-kerpen.de Tel. +49 (2237) 56180 Referent(en) Dipl.-Ing. Stefan Happ Prüfingenieur Güteschutz Kanalbau e.V. Dipl.-Ing. Joachim Oligschläger Prüfingenieur Güteschutz Kanalbau e.V. Programm: http://www.kanalbau.com/tl_files/kanalbau/upload/pdf/veranstaltung/ol13_programm.pdf
  8. until
    Thema Auftraggeber-Fachgespräch "Erfolgreicher Kanalbau in offener Bauweise - Ausgewählte Aspekte fachgerechter Planung und Bauausführung" Beurteilungsgruppe AK Termin Mittwoch, 05.04.2017, 09:00 - 15:30 Uhr Veranstaltungsort Heinz Nixdorf MuseumsForum 33102 Paderborn , Fürstenallee 7 http://www.hnf-tagungszentrum.de/startseite.html Tel. +49 (5251) 306620 Referent(en) Dipl.-Ing. Hans-Christian Möser Prüfingenieur Güteschutz Kanalbau e.V. Dipl.-Ing. Jörg Junkers Leitung Bereich Schulung und Auftragsvergabe Güteschutz Kanalbau e.V
  9. Naja ich denke jede sollte die Datenbank selbst aufbauen. Vielleicht gibt es irgendwann eine tauschbörse oder sowas.
  10. TV-Inspektionsfahrzeug-IBAK Kraftfahrzeug Baujahr Fahrzeugtyp MB 413 CDI (WDB 9046631 R 530595) 2003 Karosserie ca. 180.000 km Motor ca. 50.000 km (12/2014 bei 129 Tkm ATM von Mercedes) 2014 Zusatzlichtmaschine TV-Anlage Baujahr ARGUS 4 inkl. Hebeeinrichtung und Neigungsmessung und Fahrwagen SIRIUS inkl. Neigungsmessung und Fahrwagen (KRA 6) ohne Orion Kabelwinde KW 500 Kamerakabel 626/11 Länge ca. 300 m 2015 KT 220.10 SH Länge ca. 100 m (davon Vorschub 34m) Lisy Fahreinheit 150 kpl. Bis DN 300 diverse Radsätze … (Details auf Anfrage) diverse Zusatzscheinwerfer … (Details auf Anfrage) Studioausbau Baujahr EDE 69 Videorecorder AG 7350 IBAK 19“ PC mit PCI Karte, Vitec Karte und Decoder Batteriesatz 24V/480Ah 2013 Software IKAS 32 KFZ Grundversion (Pflegevertrag einschl. 2017) inkl. MPEG Digitalisierung, Neigungsmessung, Plankomponente, … Bekannte Mängel Frontscheibe Sprinter gerissen (ca. 1.000 €) Servolenkung defekt (ca. 500 €) TÜV fällig ARGUS – Reparatur Autofokus SIRIUS - Erneuerung Schleifringe fällig Verkaufspreis 15.000 € (ohne MwSt.) Verkäufer ARGO Ingenieurgemeinschaft GmbH / Gaswerkstraße 3 / 26506 Norden Tel. 04931-932510 / matthias.krein@argo-ing.de Fotos gem. Anlage IBAK-TV-Fahrzeug-Fotos.pdf
  11. Ah ja, die Datenbank. Sollte ich mich auch mal dran gewöhnen. Ist eigentlich 'ne gute Sache, wenn man sie pflegt. Wäre doch geil, wenn die online von allen Nutzern aktualisiert werden könnte! Gruß Heiko
  12. Hallo Heiko, ich finde die Software so wie sie ist sehr genial. Die Gültigkeitsdauer konnte man schon in der 3.25 Version eingeben wenn ich mich nicht irre. Alles andere ist wirklich sehr gut gelungen. Persönlich werde ich mich an die Abscheiderdatenbank gewöhnen müssen will ich sie pflegen :-)
  13. Hallo derfighter, ja habe ich. Man kann jetzt die Zulassung vom Abscheider inkl. Gültigkeitsdauer eingeben. Wie bereits erwähnt, Schächte ( Umlenkschacht, Revisionsschacht, Sammelschacht ) in den Rohrleitungen. Viele Funktionen brauche ich persönlich allerdings nicht. Alles für die Luftprüfung, ISY-Bau Daten etc. Gruß Heiko
  14. Hallo Heiko, hast du mal die neue GI Version getestet? Gruß derfighter
  15. Ok habt ihr kein Kugelhahn zum Luft absperren?
  16. Hallo, wir lassen die Einheiten während der Prüfung permanent am Kompressor. ( im Bild oben) Dieser hat direkt am Ausgang ein Y Stück und dann jeweils eine "Drossel auf 1,5, bzw. 2,5 bar. nach dem Druckminderer kommen weitere Y-Stücke, je nachdem wieviele Blasen man braucht. in diese werden dann Doppelnippel gesteckt und somit kann ich von jeder Blase einzeln den Druck ablassen. Der Vorteil bei der Konstruktion ist, teilweise können wir die Luft auch per Kundenkompressor liefern. Aufgrund des Bodenkontakts werden die Verbindungen leider undicht, da wir die Blasen permanent am Druck haben, füllt der Kompressor den Verlust auf und die Blase geht nicht nach 29,5 Minuten raus und die Messung ist im A ... .
  17. Seit über 30 Jahren entwickelt und produziert die Firma Rausch TV Inspektionsanlagen für optische Rohr- und Kanaluntersuchungen sowie Dichtheitsprüfsysteme in höchster Qualität. Dieser Qualitätsanspruch spiegelt sich auch in allen Serviceleistungen wieder. Neben Entwicklung, Produktion und Verwaltung, die sich im Firmenhauptsitz in Weißensberg am Bodensee befinden und wo natürlich auch Servicearbeiten durchgeführt werden, steht zusätzlich ein umfangreiches und zuverlässiges Kundendienstnetz weltweit zur Verfügung. In den Rausch eigenen Servicestellen in Düsseldorf, Winsen und Hoerdt bei Straßburg sowie bei unseren Service Partnern in Dresden, Lünen, Wiesentheid, Ingolstadt und Berlin finden unsere Kunden kompetente Ansprechpartner und fachgerechte Unterstützung. Auch unsere internationalen Kunden genießen besten Service vor Ort . Rausch Electronics USA bietet ein großflächiges Händlernetz in Nordamerika. Stefan Rausch kommentiert: „Unser hoher Serviceanspruch kombiniert mit einem Höchstmaß an Qualität und Zuverlässigkeit basierend auf einer Fertigungstiefe von über 90%, garantieren unsere Position unter den Weltmarkführern.“ Neue Messehighlights als Resultat kontinuierlicher Entwicklung Die Entwicklung der Rausch RCA Linie hatte bereits in den 90iger Jahren begonnen und hat durch kontinuierliche Weiterentwicklung immer wieder neue Trends im Markt gesetzt. Erstmals vorgestellt wurde die RCA 4.0 auf der internationalen Leitmesse IFAT 2016 in München. Als weltweit erste TV Anlage ermöglicht sie eine Übertragung in Full HD mit einer Auflösung von 1920x1080 Pixeln mit Kupferkabeln ohne Lichtwellenleiter. Dies wurde durch die speziell hierfür entwickelte VML Technologie ermöglicht. Diese Übertragungsart ist patentrechtlich geschützt. Durch die Verwendung dieser Technologie wird der Service vereinfacht und somit Unterhaltskosten minimiert. Die Systemsteuerung erfolgt über einen Industrie PC in Verbindung mit einem 15“ Touchscreen sowie über multifunktionelle Joysticks, die zusammen die komplette Kontrolle von Kameras, Fahrwagen und dem Satellitensystem übernehmen. Ein zweiter PC übernimmt die Dokumentation der durchgeführten Inspektion. Zur Vermessung von Schadstellen ab DN 150 und zur Deformationsmessung steht die bereits bewährte Kamera KS 135 Scan jetzt in Full HD zur Verfügung. Für den Einsatzbereich bis DN 2500 kann die Kamera wahlweise auf einem Floß oder in Verbindung mit dem Fahrwagen C 135 und einer Lafette eingesetzt werden. Weltneuheit in der Kameratechnik Erstmalig stellt die Firma Rausch in diesem Jahr eine Satellitenkamera in Full HD Technik dem Markt vor. Die Kamera KS 60 HD für DN 100 – DN 600 wird entweder über das modulare System der M-Serie mit einem Schiebekabel eingeschoben oder in Verbindung mit einem Hochdruckspülsystem und einer Spezialdüse vorgetrieben. Die RCA 4.0 kann direkt als Full HD Version erworben werden. Alternativ kann der Kunde sich für ein System in „Full HD prepared“ für eine spätere Umrüstung entscheiden. Für Kunden, die die Datenmenge der Full HD Aufzeichnung derzeit noch nicht verarbeiten können, besteht die Möglichkeit in MPEG2 mit einer Auflösung von 720 x 576 Pixeln aufzuzeichnen. Die RCA 4.0 ist zur Dichtheitsprüfung von Einzelmuffen-, Haltungs-, Schacht- und Abscheiderprüfungen erweiterbar. Leitungsverlaufsortung auf neuen Wegen Das neue Ortungssystem LATRAS (LAterales TRAcking System) von Rausch dient der automatischen Vermessung und der grafischen Darstellung des Leitungsverlaufs von Hausanschlussleitungen. Die LATRAS Sensorik wird hinter der Kamera KS 60 DB angebracht. Die Steuerelektronik erfasst die Bewegungsrichtung des LATRAS Sensorkopfs. Diese xyz-Koordinaten werden permanent parallel zur Inspektion registriert und erlauben es, den Leitungsverlauf gleichzeitig und ohne wesentlichen Mehraufwand für den Inspekteur automatisch aufzuzeichnen. Die Qualität der Untersuchung wird durch die neuen und wichtigen Informationen über das Leitungssystem deutlich erhöht. LATRAS kann bei Systemen, die mit der M-Serie und der Kamera KS 60 DB bestückt sind, nachgerüstet werden. Hardware und Software nahtlos verknüpft Komplettiert werden Rausch Systeme mit der Software PipeCommander und dem Kartenmodul PicoMaps. Im Pipecommander werden alle relevanten Stammdaten und Inspektionsereignisse erfasst. Von hier aus sind die Daten später leicht zu editieren. Alle Projekte werden in einer übersichtlichen Menüstruktur verwaltet und können jeder Zeit gezielt exportiert und ausgedruckt werden. Inspektionsverläufe und -ergebnisse können in Form von Videos, Fotos, Protokollen und Statistiken abgerufen werden. PipeCommander ist als Erfassungssoftware für Fahrzeuge und als reine Büroversion zur Verwaltung bzw. Nachbearbeitung von Untersuchungsdaten erhältlich. Als leistungsstarkes Zusatzmodul der Kanalerfassungssoftware PipeCommander holt sich PicoMaps alle verfügbaren Geo-Koordinaten automatisch aus der Datenbank. Auf Basis dieser Daten visualisiert PicoMaps Anschlussleitungsverläufe in bester 3D-Qualität oder automatisiert mit LATRAS. Leichtgewichte von Rausch Rausch bietet mobile Lösungen und Einbauanlagen für Fahrzeuge, die in Leichtbauweise mit innovativer Wabentechnologie konzipiert sind. Sie erreichen selbst vollausgebaut inklusive des wegweisenden modularen Systems der M-Serie und der Stromversorgung über Lithium-Ionen-Batterien nur 3.100 kg Gesamtgewicht. Dementsprechend können sie mit dem Führerschein Klasse B bis 3.500 kg Gesamtmasse bewegt werden. Besonders geeignet für den Einbau in kleinere Fahrzeuge ist das mobile System MOBILE pro. Es verfügt über einen integrierten 12“ LCD-Monitor, einen digitalen MPEG 4 Recorder mit Einzelbildspeicherung und einer Schnittstelle für die Verbindung mit einem PC. Die Fahrwagen C 100 mit Kamera KS 60 DB und C 135 mit KS 135 decken einen Inspektionsbereich von DN 100 – DN 2500 ab , sie werden über zwei Multifunktions-Joysticks gesteuert. Mit dieser modularen und kostengünstigen Kompaktlösung ist der Zugang in Tiefgaragen und engen Seitenstraßen möglich. Außerdem ist die MOBILE pro platzsparend in Sanierungs- und Spülfahrzeuge integrierbar. Klein aber fein Zur Betrachtung kleiner Rohre im Haus so wie von Hausanschlussleitungen werden die Rausch Schiebekamerasysteme eingesetzt. Die kleinsten Axialsichtkameras haben einen Durchmesser von 13 mm ab DN 100 kommen Schwenkkopfkameras zum Einsatz. Diese Kameras bieten ein stets lagerichtiges Bild und können durch integrierte Sonden exakt geortet werden. Kabellängen bis zu 80 m sind möglich Die KS 60 DB von Rausch setzt höchste Maßstäbe bei der lückenlosen Detektion selbst minimalster Schäden. Dank integrierter Laserdioden ist die digitale Kreis- und Schwenkkopfkamera 60 DB zusätzlich in der Lage, präzise Durchmesserbestimmungen und Schadensvermessungen durchzuführen. Die Steuereinheit Delta ist zur Dokumentation der Inspektionen mit integriertem MPEG Recorder oder PC lieferbar. Rausch Produkte Live erleben Besuchen Sie uns auf der RO-KA-TECH vom 10.- 12. Mai 2017 Halle 1 Stand A09 Weitere Informationen Rausch GmbH & Co.KG Gerlinde Graf Marketing/Vertrieb Brühlmoosweg 40 88138 Weißensberg Telefon: +49 (0) 8389 / 898 15 Telefax: +49 (0) 8389 / 898 41 E-Mail: ggraf@rauschtv.de Internet: www.rauschtv.com
  18. mmmhhhh..... anscheinend ein Job den niemand mehr machen möchte
  19. Genau Kreisi, du liegst richtig. Gemeint ist die Panoramo.Wenn du sie benutzt darfst natürlich selber auswerten :)
  20. Ich kenne es auch nicht anders. Wenn es augeschrieben wird machen wir es auch. Wenn nicht, wird ein Preis festgelegt den der Auftraggeber akzeptieren kann oder auch nicht. Es kann ja auch nicht sein das festgestellte Schäden gleich mitsaniert werden. (also im TV Preis incl ) Ich würde es wie Sternle machen . wenn nix ausgemacht ist wirds auch nicht kostenlos gemacht.
  21. Meines Wissens kann das aktuell nur die Panoramo vorhalten.
  22. Moin Kreisi, ich gehe davon auch aus -> Panoramo oder gleichwertig ;-)
  23. Guten Morgen! Bei mir kam gerade eine Auschreibung rein. Bei TV-Untersuchung wird eine "vollsphärische Bilderfassung, Blickwinkel 360 Grad vertikal x 360 Grad horizontal" gefordert. Da ich mit den Begriffen nichts anfangen kann, aber vermute, dass damit eine Panoramo-Aufnahme gemeint ist, wollte ich mal in die Runde fragen, ob ich damit richtig liege. MFG Kreisi
  24. Ja das dachte ich mir auch...zumal fast jeder dritte hier so aussieht. Gesendet von iPhone mit Tapatalk
  25. Hallo, also ohne das Material abzuschwenken ist es nicht ganz einfach, aber ich würde hier schon sagen, dass innen die Gewebeschicht ist. Der Kurzliner wäre also falsch eingebaut worden. Es ist aber interessant, wenn man nach Kurzlinerbildern googelt, wie viele Firmen mit falsch eingebauten Kurzlinern Werbung machen. :-) MFG Kreisi
  26. Ja genau...
  27. es ist durchaus üblich, dass durch eine TV-Inspektion der Verlauf der Haltungen auf der Straße markiert wird, wie SWBM schreibt, erfolgt dies über einen Ortungssensor in der Kamera und den Empfänger in der Hand des 2. Mannes :-). Diese Leitung ist aber gesondert auszuschreiben, da dies nicht zu einer TV-Inspektion gehört. Das Ing.-Büro kann also nicht davon ausgehen, dass dies immer dabei ist!
  1. Load more activity