Jump to content

Kanalarbeiter? Willkommen zu Hause!

Kanalinspekteure.de - Das Abwasser-Netzwerk. Der Treffpunkt für alle Mitarbeiter der Abwasserbranche.
Registrieren

Das 31. Lindauer Seminar

 
„Praktische Kanalisationstechnik – Zukunftsfähige Entwässerungssysteme“
Das 31. Lindauer Seminar
8. und 9. März 2018
 
 
 
Prof. Karsten Kerres, FH Aachen
 
 
 
 
26 Referenten, 72 Aussteller und rund 500 Teilnehmer: Diese drei eindrucksvollen Zahlen zeigen, dass technisch intakte und zukunftsfähige öffentliche und private Entwässerungssysteme nach wie vor eine hohe wasserwirtschaftliche, aber auch gesellschaftliche Bedeutung haben.
Unter der Leitung von Herrn Prof. Max Dohmann und Herrn Prof. Wolfgang Günthert wurden auf dem diesjährigen Lindauer Seminar zunächst Entwicklungen rechtlicher Rahmenbedingungen und zukünftige Herausforderungen an Planung, Betrieb und Management von Entwässerungssystemen vorgestellt. Weitere Themenblöcke waren technische Innovationen aus den Bereichen Zustandserfassung, Betrieb und Sanierung, BIM im Leitungsbau, Sanierungsstrategien und Integrale Instandhaltung.
Im Laufe der Tagung wurden dabei zunächst die aktuellen und zukünftigen Rahmenbedingungen aus Sicht der Landespolitik aufgezeigt. Herr MDgt Prof. Dr.-Ing. Martin Günther Grambow (Bayer. Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz) stellte dabei quasi als Leitmotiv für die Tagung fest, dass gesellschaftlicher Wohlstand und Ausbau bzw. Instandhaltung der Infrastrukturen Hand in Hand gingen: „Wir sind so reich nicht trotz, sondern weil wir so intensiv in die Infrastruktur investieren.“ Im besonderen Maße gelte dies für die Wasserver- und -entsorgung.
Umfassend diskutiert wurden dementsprechend die weiteren Beiträge um Vorgaben aus der Politik an die Entwässerungssysteme sowohl im Umgang mit Starkregenereignissen als auch hinsichtlich Rückhalt und Elimination von Mikroschadstoffen aus dem Abwasser.
In den folgenden Themenblöcken wurden Möglichkeiten und Grenzen von Betriebsführungssystemen aus Betreibersicht vorgestellt. In diesem Zusammenhang wurden auch Aspekte der Aus- und Weiterbildung sowie die Relevanz des Selbstbildes des Betriebspersonals angesprochen, denn nichts sei so wirtschaftlich, wie ein qualifizierter und motivierter Mitarbeiter!
Neue Entwicklungen der Digitalisierung, insbesondere im Building Information Modelling (BIM) wurden im Anschluss aufgezeigt. Auch hier wurden neben technischen Aspekten die Notwendigkeit der Weiterbildung und Qualifikation auf allen Seiten angesprochen. Insgesamt wird für den Tiefbaubereich ein erhebliches Potenzial in der Digitalisierung gesehen: Baumaßnahmen sowie der Anlagenbetrieb können mit diesen Werkzeugen zum einen zukünftig deutlich effizienter erfolgen. Zum anderen seien Bau- und Betriebsdaten sowie deren Zusammenführung von besonderer Bedeutung für eine angestrebte integrale Instandhaltung der Systeme.
Der zweite Seminartag begann mit Erfahrungsberichten zur Qualitätssicherung von Sanierungsmaßnahmen und der Vorstellung von Innovationen wie der Unterstützung von Zustandsauswertungen durch Bildverarbeitungssysteme, aber auch durch Überlegungen neuen Technologien und Kostensenkung bei der Kanalreinigung und -instandhaltung.
Abgeschlossen wurde das Seminar mit der Vorstellung von Konzepten und Methoden zur Kanalsanierung. Neben Neuerungen im Regelwerk zur Gestaltung von zukunftsfähigen Sanierungsstrategien wurden Entscheidungsunterstützungskonzepte für Haltungs- wie auch für Schachtsanierungsmaßnahmen vorgestellt.
Zusammenfassend wurden also auch bei dem diesjährigen Lindauer Seminar alle Facetten einer zukunftsfähigen Siedlungsentwässerung aus Sicht der Gesetzgebung, der Betreiber, der Planer und der Anwender vorgestellt und von den Teilnehmern angeregt diskutiert. Ein besonderer Dank geht im Namen aller Teilnehmer an die Familie Jöckel und alle Mitarbeiter der Fa. JT-elektronik GmbH für die hervorragende Gestaltung und Organisation des Seminars.
Das 32. Lindauer Seminar 2019 “Praktische Kanalisationstechnik – Zukunftsfähige Entwässerungssysteme“ findet am 14. und 15. März 2019 in Lindau statt. Die Details finden Sie unter www.jt-elektronik.de.
(Fotos: JT-elektronik)

Veranstalter, Seminarleiter und Moderatoren des Lindauer Seminars: v.l.n.r. Ulrich und Tobias Jöckel, Prof. Karsten Kerres, Cornelia Jöckel, Univ.-Prof. Wolfgang Günthert, Sonja Jöckel, Univ.-Prof. Karsten Körkemeyer, Univ.-Prof. Max Dohmann.
Foto: Lindauer Zeitung
Weiterlesen...

IPEK: Zweigstelle in Dortmund

Partner, Kunden und Interessenten folgten unserer Einladung zur Eröffnung der neuen Zweigstelle in Dortmund. Neben zahlreichen Gesprächen und Präsentationen unserer Systeme sorgte auch die für das Ruhrgebiet typische Currywurst für gute Stimmung bei unseren Gästen. In Dortmund unterstützen euch ab sofort Sasa Pereglin (Teamleiter & Techniker), Eugen Vasilev (Techniker) und Sascha Matjien (Techniker) bei Service, Beratung und Vertrieb. Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Kontaktdaten und die Öffnungszeiten unserer Zweigstelle in Dortmund findet ihr unter http://www.ipek.at/index.php?id=1094

Weiterlesen...




    

Zertifizierter Sachkundiger für Physikalische Dichtheitsprüfung mit Luft und Wasser (Sachkunde)

Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/DR-SK
Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf
Seminarinhalte
Der 5-tägige Sachkundelehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen der physikalischen Druckprüfung mit Luft und Wasser von Abwasserkanälen und -leitungen (Freispiegel), Schächten und Revisionsöffnungen. Des Weiteren werden die Muffendruckprüfung, die partielle Prüfung (z.B. Anschlüsse) sowie die Prüfung von Druckrohrleitungen, Abwassersammelgruben, Pumpenschächten und Kleinkläranlagen behandelt. Die physikalischen Druckprüfung zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) bzw. sanierten Kanälen und Schächten (z.B. bei speziellen Sanierungsverfahren) ergänzen das Seminarprogramm.
Dauer: 5 Tage
Seminargebühr: 1150,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen


Ausschreibung und Vergabe von abwassertechnischen Leistungen (VOB/VOL) für Auftraggeber

Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/LV-AG

Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf

Seminarinhalte
Die Erstellung der Ausschreibung und die Erarbeitung des LVs erfordern umfangreiches Wissen. Der Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen der Planung, Ausschreibung und Vergabe gemäß VOB und VOL, anhand des Beispiels einer öffentlichen Auschreibung zur Kanalinspektion.
 
Dauer: 1 Tag
Seminargebühr: 390,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

Bauüberwachung von Kanalinspektions- und Reinigungsarbeiten für Auftraggeber und Auftragnehmer

Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-BL

Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf

Seminarinhalte
Der Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer die Grundlagen der fachgerechten Bauleitung-/überwachung und Begleitung der Abnahme gemäß VOB, VOL und BGB für Kanalreinigung und -inspektion von Seiten des Auftraggebers und des Auftragnehmers. Das Erkennen und Verstehen der Hintergründe von Interessenskonflikten zwischen AG und AN bei der Ausführung der Leistung und der Abnahme sind notwendige Grundlagen für zielorientierte Lösungsfindungen. Im Seminar werden die Sichtweisen beider Parteien dargestellt und erklärt.

Dauer: 1 Tag
Seminargebühr: 390,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

Ausschreibung (VOB/VOL) und Kalkulation von Kanalinspektions- und -reinigungsarbeiten für Auftragnehmer

Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-LV-AN
Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf

Seminarinhalte
Die Bearbeitung einer öffentlichen Ausschreibung bzw. des Leistungsverzeichnisses, sind, insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen, eine Herausforderung! Unklare Angaben, Wiedersprüche, Einflussfaktoren, was ist wichtig und wie gehe ich damit um?
Der Lehrgang behandelt die Bearbeitung der öffentlichen Ausschreibung der Kanalinspektionsleistung und -reinigung durch den Anbieter, von der Kalkulation bis zur Vergabe. Der Teilnehmer lernt, die Ausschreibung richtig zu "lesen" und qualifiziert zu bearbeiten. Neben der Kalkulation werden der Aufbau und die einzelnen Teile des LVs erklärt (u.a. Vorbemerkungen, Besondere Vertragsbedingungen, Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen (ZTV) und Einzelpositionen) und deren Zusammenhänge und Auswirkungen aufgezeigt und erläutert. Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, eine  Ausschreibung für Kanalinspektionsleistung und -reinigung qualifiziert zu bearbeiten und wissen, was es dabei zu beachten gilt.

Dauer: 1 Tag
Seminargebühr: 390,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Grundkurs Kanalinspektion für Inspekteure nach Europäischem Kodiersystem (Sachkunde)
5  Tage  |  1.150,00 € zzgl. MwSt.
Seminarinfo: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-G-EN
Sachkunde Inspektion von privaten Abwasserleitungen und öffentlichen und Kanälen nach Europäischer Norm DIN EN 13508-2, nationalem Regelwerk DWA-M 149, Teil 2 und 5 sowie ISYBAU für Inspekteure und Anwender (Sachkunde)
 
www.SAG-Akademie.de

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Aus dem Inhalt
Der bewährte Kanalinspektionskurs (Ki-Grundkurs) für Inspekteure vermittelt den Neueinsteigern das nötige Fachwissen, um den steigenden Anforderungen in der Kanalinspektion gerecht zu werden. Das aktuelle Kurskonzept ist an die neuen Regelwerke angepasst. Die relevanten Regelwerke sind Bestandteil der Kursunterlagen. Grundlage ist das Merkblatt DWA-M 149-2 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 2: Kodiersystem für die optische Inspektion“ von Dezember 2013, welches auf der neuen Europäischen Norm DIN EN 13508-2 von August 2011 basiert und diese für die Anwendung in Deutschland konkretisiert. Das Merkblatt DWA-M 149-5 „Optische Inspektion“ ist in die Kursunterlagen eingearbeitet.
Der Kurs ist Bestandteil der Prüfbedingungen des Güteschutz- Kanalbau, Gütezeichen „I“ (RAL-GZ 961) und der Gütesicherung Grundstücksentwässerung, Gütezeichen „I-GE“ (RAL-GZ 968). Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer einen Ki-Pass und ein DACH-Zertifikat, d.h. dieser Kurs wird auch in Österreich und in der Schweiz anerkannt
Zielgruppe
Neueinsteiger als Kanalinspekteure. Falls bisher keine Erfahrungen auf einem Ki-Fahrzeug vorhanden sind, empfehlen wir vorab den Besuch des Kanalwärter-Grundkurses.
Teilnahmegebühr
DWA-Mitglieder: 1.270 €; Nichtmitglieder: 1.495 €
inkl. Tagesverpflegung und CD-ROM „Kanalinspektions-Expert“ – Schulungsversion – und Kursunterlagen mit Gemeinschaftspublikation DIN EN 13508-2/DWA-M 149-2 und Merkblatt DWA-M 149-5 im Wert von 387 €.

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Generalinspektion von Abscheideranlagen (Leichtflüssigkeits- und Fettabscheideranlagen) (Fachkunde)
Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/AT-FK
Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf

Seminarinhalte
Der Fachkunde-Lehrgang vermittelt die rechtlichen, normativen sowie technischen und fachlichen Grundlagen und bescheinigt dem Teilnehmer, bei bestandener Prüfung, die Fachkunde zur Durchführung der Generalinspektion aller Abscheideranlagen.

Dauer: 3 Tage
Seminargebühr: 1250,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Reparatur von Kanalschäden mit Robotertechnik für Planer und Anwender (Großprofile und GEA) (Sachkunde)
KS-FRT-SK  I  2 Tage  I  520,- € zzgl. MwSt.  I  23.04. bis 24.04.2018
Der Lehrgang behandelt mit anschaulichem Bild- und Filmmaterial, die verschiedenen Reparaturverfahren mit Robotertechnik. Dabei werden Anforderungen der a.a.R.d.T., an Geräte und Equipment und Qualitätsanforderungen bei Planung, Vor- und Nacharbeiten sowie bei der Durchführung aufgezeigt.
Link: http://www.sag-akademie.de/seminar/info/KS-FRT-SK

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Inspektion von Schächten und Revisionsöffnungen nach Europäischem Kodiersystem (Sachkunde) (KI-S)
Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang vermittelt dem Teilnehmer die fachlichen Grundlagen zur qualifizierten Inspektion von Schächten und Inspektionsöffnungen nach DIN EN 13508-2:2011, DWA-M 149, Teil 2 und 5 sowie ISYBAU. Auch die aktualisierten Fassungen der DIN EN 13508-2 von 2011 und der DWA-M 149, Teil 2 (12/2013) sind Seminarinhalt. Bauwerke der Ortsentwässerung werden sinngemäß behandelt.
Seminarinformation:
http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-S
Seminargebühr (2 Tage):
520,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Sanierung von begehbaren Kanälen und Schächten mit Reparaturverfahren für Planer und Anwender (Sachkunde)
KS-SBK-SK  I  2 Tage  I  520,- € zzgl. MwSt.  I  25.04. bis 26.04.2018
Die Planung, Ausschreibung, Ausführung und Bauleitung von Reparaturmaßnahmen an öffentlichen Kanälen und privaten Abwasserleitungen erfordert umfangreiches Wissen aller Projektbeteiligten.
Link: http://www.sag-akademie.de/seminar/info/KS-SBK-SK

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

    

Inspektion von sanierten Kanälen und zur Abnahme von Bauleistungen (Neubau/Gewährleistung) (Sachkunde)
 
Seminarinformation: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-AK1+und+2
Anmeldung: http://www.sag-akademie.de/downloads/download_1720adde3d685afd.pdf
 
Seminarinhalte:
Die qualifizierte Erfassung von sanierten Kanälen und die Inspektion als Grundlage der Neubau- und Gewährleistungsabnahme erfordert besondere Kenntnisse der Fachkräfte.
Was sind die Besonderheiten der Inspektion zur Abnahme? Wann ist die Sanierung fachgerecht, wann mangelhaft? Wie wird der Zustand nach Europäischem Kodiersystem fachgerecht beschrieben? Insbesondere bei der Neubau- und Gewährleistungsabnahme im öffentlichen Bereich, nimmt diese "Sonder-Inpektion" eine durchaus bedeutende Rolle ein: werden Mängel festgestellt, muss der fachgerechte Zustand, mit oft kosteninstensive Nacharbeiten durch das Bau- bzw. Sanierungsunternehmen, wieder hergestellt werden.
Der 2-tägige Sachkunde-Lehrgang beantwortet diese Fragen. Er vermittelt dem Teilnehmer das Wissen, diese diese Inspektionen fach- und normgerecht auszuführen.
Der Teilnehmer erhält einen Einblick in gängige Sanierungstechniken. Er lernt die qualifizierte Vorgehensweise bei der Inspektion zur Abnahme, weiß Schäden an sanierten Kanälen und Leitungen zu erkennen, Sanierungs-Mängel richtig einzuschätzen und, gemäß Europäischem Kodiersystem, qualifiziert zu dokumentieren.
 
Dauer: 2 Tage
Seminargebühr: 520,00 € (zzgl. MwSt.)

Termindetails

Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen


Empfohlene Termine


  • 15 Februar 2018

    Aus dem Inhalt
    Die Inspektion von sanierten Kanälen und Leitungen sowie die zugehörige Dokumentation der Feststellungen nimmt einen immer größeren Anteil im Arbeitsfeld des Kanalinspekteurs ein. Dieses Seminar bietet eine intensive Einführung in die Anwendung der DIN EN 13508-2 in Verbindung mit dem Merkblatt DWA-M 149-2. Anhand von Fallbeispielen von sanierten Kanälen und Leitungen aus der Praxis wird die Anwendung des Kodiersystems vertieft und in praktischen Übungen gefestigt. Dieses Seminar wird im Sinne des Ki-Pass-Systems als Fortbildung anerkannt.
    Zielgruppe
    Kanalinspekteure, Techniker und Ingenieure aus Verbänden, Kommunen, Ingenieurbüros, Unternehmen und Dienstleister.
    Teilnahmegebühr
    DWA-Mitglieder: 390 €; Nichtmitglieder: 470 € inkl. Tagesverpflegung und Kursunterlagen.
    Weitere Informationen
    Petra Heinrichs
    heinrichs@dwa.de
    02242 / 872-215

    Termindetails


    Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

  • 15 Januar 2018     

    Grundkurs Kanalinspektion für Inspekteure nach Europäischem Kodiersystem (Sachkunde) im Hause IBAK
    5  Tage  |  1.150,00 € zzgl. MwSt.
    Seminarinfo: http://www.sag-akademie.de/pdf/top2;pdf/KI-G-EN
    Sachkunde Inspektion von privaten Abwasserleitungen und öffentlichen und Kanälen nach Europäischer Norm DIN EN 13508-2, nationalem Regelwerk DWA-M 149, Teil 2 und 5 sowie ISYBAU für Inspekteure und Anwender (Sachkunde)
     
    www.SAG-Akademie.de

    Termindetails


    Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

  • 26 September 2017 22:00     22:00

    Zum 12. Mal findet vom 27. bis 29. September 2017 das Seminar „Rund ums Rohr“ statt. An Bord des Schiffes „Colour Line Magic“ führt Professor Dr. Volker Wagner fachkundig durch ein vielseitiges Programm. Während mit Kurs auf Oslo interessante Themen der Kanalinspektion auf der Agenda zu finden sind, steht der darauf folgende Tag ganz im Zeichen der Kanalsanierung.

     

    Erfahrene Referenten widmen sich der Zustandserfassung und -bewertung sowie der Sanierung und dem effizienten Einsatz innovativer Technik. Immer aus Sicht der Praxis und immer unter dem Gesichtspunkt von Qualität, denn diese ist als zentrales Thema der Veranstaltung der verbindende rote Faden aller Referate. So auch in dem Vortrag zu den Optimierungsmöglichkeiten bei der TV-Untersuchung von Manfred Fiedler, Fiedler Consult, der sich darin kritisch mit dem Regelwerk auseinandersetzt. Neues werden die Teilnehmer zur geodätischen Lagemessung erfahren. Sven Kämpfer, IB-SK Ingenieurbüro S. Kämpfer, stellt diese in Zusammenhang mit der Zustandserfassung als bedeutende Grundlage für eine wirtschaftliche und nachhaltige Sanierungsplanung dar. Zudem berichtet Dr. Jörg Sebastian, SBKS GmbH & Co.KG, über neue Anforderungen bei der Kanalsanierung und teilt dabei seine praktische Erfahrungen auf hoher See. Dieter Erdmann, Stadtentwässerung Springe, geht aus der Sicht einer Kommune auf die Qualität  im Kanalbau ein und Torsten Schamer, Arkil Inpipe GmbH, thematisiert die Qualitätssicherung in der Rohrsanierung. Diese und weitere Redner erwarten die Teilnehmer der Seminarreise, zu der eine Anmeldung noch möglich ist. „Wir freuen uns auf einen regen Austausch und interessante Diskussionen unter Fachleuten und Kollegen.“, konstatiert Dr. Werner Hunger, Geschäftsführer der IBAK Helmut Hunger GmbH & Co. KG, die diese Fachtagung ausrichtet. Mehr dazu auf www.IBAK.de


    Termindetails


    Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

  • 16 Oktober 2017     

    Kundennähe ist uns wichtig! Unter dem Motto „SAG-Akademie on Tour…“ bieten wir ausgewählte Seminare an zusätzlichen Standorten in Deutschland an. In diesem Jahr sind wir in Leipzig!
    Seminar KI-G-EN: Optische Inspektion von öffentlichen Kanälen und privaten Abwasserleitungen nach Europäischem Kodiersystem
    DIN EN 13508-2:2011/DWA-M 149, Teil 2:2013 und Teil 5:2010 sowie ISYBAU 2013, Stand 12/2015
    2017-06-10_Leipzig 2017_Postmailing_Faxanmeldung_Druckversion.pdf

    Termindetails


    Veranstaltungen 0 Kommentare · 0 Bewertungen

Über Uns

Kanalinspekteure.de ist die Plattform für den konstruktiven Erfahrungsaustausch aller Mitarbeiter der Abwasserbranche.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Follow us

Twitter Feed

Facebook Feed

    Unser Team

  • Volker
    Volker
  • Günter
    Günter
  • Jan78
    Jan78
  • Stefan
    Stefan
  • IBAK
    IBAK
  • Kummert Support
    Kummert Support
  • 524td
    524td
  • JT-elektronik (SJ)
    JT-elektronik (SJ)
  • SWBM
    SWBM
  • DWA
    DWA
  • iPEK International
    iPEK International
  • SAG-Akademie
    SAG-Akademie
×